Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte,

sehr gerne möchten wie Sie auf folgende drei Veranstaltungen aufmerksam machen, die von der Initiative Heidelberger Muslime „Teilseiend“ im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018 durchgeführt werden.

Wir freuen uns über Weiterleitung und zahlreiches Erscheinen!

Bei weiteren Rückfragen zum Programm melden Sie sich gerne bei Secil Sirin-Derbani (secil.derbani@teilseiend.de).

 

Workshop: Anti-Bias-Training

Jeder Mensch hat Vorurteile. Ziel dieses Workshops ist es daher nicht, Sie von Vorurteilen zu ‚kurieren‘.. Doch jeder Mensch kann einen bewussten Umgang damit entwickeln und somit sein Verhalten ändern. Genau davon geht der Anti-Bias Ansatz aus: durch eine vorurteilsbewusste Haltung Veränderung im Handeln zu erwirken, einseitige Wahrnehmung auszugleichen und Diskriminierung abzubauen. Diese Veränderungen sollen auf individueller als auch institutioneller Ebene stattfinden und Vielfalt sichtbar machen.

In diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden einen theoretischen sowie praktischen Einblick in den Anti-Bias Ansatz und setzen sich in Übungen vor allem mit eigenen Vorurteilen auseinander. Ausgehend von eigenen Erfahrungen und den damit verbundenen Gefühlen und Reaktionen erfolgt eine Sensibilisierung für eigene Privilegien, Vorurteile, Benachteiligungen oder Macht.

Mit Sheena Anderson, Politikwissenschaftlerin und Anti-Bias Trainerin.

16. März 2018

10:00 – 17:00 Uhr

Kulturhaus Karlstorbahnhof, Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg

Die Raumangabe wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Bitte melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse secil.derbani@teilseiend.de für die Veranstaltung an!

 

Empowerment-Workshop für muslimische Frauen

Muslimische Frauen sind in vielfacher Weise in ihrem Alltag mit Diskriminierung und Vorurteilen konfrontiert. Jenseits der Bilder und Stereotypen, die über „die muslimische Frau“ in Gesellschaft und Medien vorherrschen, geht es in diesem Workshop um die Perspektive individueller Frauen, die sich als muslimisch identifizieren. Dabei geht es vor allem um Empowerment, also Handlungsermächtigung – was das bedeutet und wie man das im Handeln und in seinem Alltag als muslimische Frau ganz konkret umsetzen kann, das wird in diesem Workshop gemeinsam erarbeitet. In einem Safe Space, also einem geschützten Raum, der nur für muslimische Frauen offen ist, wird zunächst Wissen zum Thema antimuslimischer Rassismus, Empowerment und Diskriminierung vermittelt. Dann setzen wir uns, basierend auf den mitgebrachten Erfahrungen der Teilnehmerinnen in praktischen Übungen mit den Themen Identität und Vielfalt, Funktionsweisen von Diskriminierung und möglichen Gegenstrategien auseinander.

Mit Yasemin Soylu, Referentin der politischen Bildung zu den Themen Religion, Migration, Diskriminierung und Empowerment, Mosaik Deutschland.

17. März 2018

10:00 – 17:00 Uhr

Kulturhaus Karlstorbahnhof, Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg

Die Raumangabe wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Bitte melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse secil.derbani@teilseiend.de für die Veranstaltung an!

 

Muslimisches Leben in Heidelberg: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Eine Stadtführung unter muslimischen Vorzeichen

Die Stadtführung unter muslimischen Vorzeichen gibt Einblicke in die Geschichte(n) von Heidelberger Musliminnen und Muslimen. Wie kann man sich den Alltag eines muslimischen Gastarbeiters in den 60er Jahren vorstellen? Welche muslimische Infrastruktur gibt es aktuell in Heidelberg? Wir freuen uns, Sie mitzunehmen auf eine Reise, die zurück reicht bis in die 1900er Jahre und die uns Schritt für Schritt bis in die Gegenwart muslimischen Lebens in Heidelberg führt, um schließlich auch das hochaktuelle Thema „Geflüchtete in Heidelberg“ aufzugreifen.

Die Führung wird durchgeführt von Fatima Panz. Sie ist zertifizierte Gästeführerin.

Die Stadtführung entfällt bei schlechtem Wetter

25. März 2018

13:00-15:00 Uhr

Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben!

Bitte melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse secil.derbani@teilseiend.de für die Stadtführung an!